EDEKA – Eatkarus

Pinterest LinkedIn Tumblr

Der ergreifenden Kurzfilm Eatkarus aus der Quotenschmiede von EDEKA lotet Grenzen des Video Marketing neu aus. Mit einer sozialkritischen Dystopie als Rahmenhandlung berührt das Video die Zuschauer mit der phantasievollen Geschichte auf einer neuen, sehr gut fassbaren Ebene. Das haben, aufgrund der Schwierigkeit einer solchen Gratwanderung zwischen brennendem Interesse und, man könnte sagen, Ekel seitens der Zuschauer aber nur wenige je gewagt.

In einer Gesellschaft, die, vermutlich aufgrund des dauerhaften Verzehrs von wortwörtlich grauem Einheitsbrei, nur noch aus Dicken besteht, wagt ein kleiner Junge den Blick über den Tellerrand und beginnt, fasziniert einen Vogel zu beobachten. Der Traum vom Fliegen lässt den Jungen nicht mehr los – leider scheinen all seine Versuche, mit dem Vogel davon zu fliegen, an seinem Gewicht zu scheitern. Erst als er seinen gefiederten Freund beim Fressen von Beeren beobachtet, wird ihm klar: Die Ernährung macht den Unterschied! Nach einiger Zeit ist der Junge dann fit wie der sprichwörtliche Turnschuh, was auch den anderen Einwohnern seiner Stadt auffällt. Mit selbstgebauten Flügeln erhebt er sich schließlich in die Lüfte, um seinen großen Traum endlich zu erfüllen.

Erst ganz zum Ende des Films meldet sich EDEKA mit “Iss wie der, der du sein willst” zu Wort und drückt damit dem Happy End im Kopf der Zuschauer nachhaltig seinen Stempel auf.

Comments are closed.