Marketing Video Marketing

YouTube SEO – 7 Tipps für die Optimierung Ihres Videos

Pinterest LinkedIn Tumblr

Die Auswahl an Videos auf YouTube ist unglaublich riesig und steigt in jeder Sekunde um viele weitere Stunden Videomaterial an. Einfach ein Video hochzuladen und zu hoffen, dass es sich von selbst verbreitet und die Menschen es untereinander teilen, ist ziemlich illusionär – anders gesagt: das wird so nicht passieren. Die Frage ist also: Wie bewegen Sie die Leute dazu, IHR Video zu schauen, statt der Millionen anderen? Die Antwort darauf: Video SEO.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, Ihre YouTube-Clips zu optimieren, werden Sie schon bald einen rapiden Anstieg Ihres Traffics verzeichnen können. Wir haben für Sie die Punkte zusammengestellt, an die Sie sich bei der SEO Optimierung Ihrer Videos halten sollten.

Update 11.09.2017: Bevor wir auf die einzelnen Punkte für Ihre Video Optimierung eingehen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle neben diesem Beitrag zusätzlich den Artikel von Brian Dean zum Thema YouTube SEO mit dem Titel “We Analyzed 1.3 Million YouTube Videos. Here’s what we learned about YouTube SEO” empfehlen.

Tipp 1: Guter Content

Erstellen Sie interessante und einzigartige Videos! Mit Filmen, die Fragen beantworten, dabei helfen Probleme zu lösen, weiterbilden, unterhalten oder Emotionen hervorrufen, steigen Ihre Chancen, dass die Zuschauer ihr komplettes Video schauen, immens an. Führen Sie an dieser Stelle detaillierte Recherchen durch, um herauszufinden, welche Keywords und vor allem welche Inhalte die Zuschauer am meisten interessieren. So finden Sie die potentiellen Themen, über die Ihre Nutzer zusätzliche Informationen haben möchten und die sie besonders berühren.

Machen Sie sich außerdem klar, welche Taktiken und Themen Ihre Wettbewerber nutzen, um ihrerseits die Zuschauer für die Videos zu interessieren. Diese Ideen können Sie anschließend in verbesserter Form selber einsetzen und so bei Ihrer Video Optimierung zu Ihrem Vorteil nutzen.

Tipp 2: Metadaten

Als Metadaten bezeichnet man den Titel, die Beschreibung und die Tags Ihres Videos. Um Ihre Metadaten zu optimieren, sollten Sie vor allem die richtigen Keywords – also die Stichworte, unter denen Ihr Content gefunden werden sollen – in die Metadaten einarbeiten. Dadurch kann die Suchmaschine viel leichter erkennen, welchen Content Ihre Videos enthalten und diesen indizieren.

Im Detail sollten Sie folgende Optimierungen vornehmen:

  • Titel: Geben Sie Ihrem Video einen Namen, der sowohl die wichtigsten Keywords enthält, als auch für die Zuschauer ansprechend ist – sie also dazu bewegt, das Video anzuklicken.
  • Beschreibung: Nehmen Sie sich die Zeit, um in ein paar Sätzen Ihr Video zusammenzufassen. Dieser Text wird nämlich sowohl in den Suchergebnissen, als auch direkt unter Ihrem Video auftauchen.
  • Tags: Hierbei handelt es sich um die beschreibenden Keywords, die den Menschen dabei helfen werden, Ihre Clips zu finden. Verwenden Sie am besten eine Mischung aus generellen und speziellen Tags. Geben Sie auf jeden Fall die Keywords aus Titel und Beschreibung als Tags an und versuchen Sie, die kompletten 120 zugelassenen Zeichen auszunutzen.

Tipp 3: Thumbnails

Extrem wichtig für die Steigerung Ihres Traffics sind gute Thumbnails. Diese repräsentieren Ihr Video mit einem einzelnen Bild und geben Ihnen die Möglichkeit, die Nutzer dadurch auf Ihr Video aufmerksam zu machen. Seien Sie sich dabei aber stets bewusst, dass der Thumbnail an verschiedenen Stellen auf YouTube auftauchen wird. Es ist daher wichtig, dass er auch als sehr kleines Bild noch klar zu erkennen gibt, was Sie präsentieren möchten. Thumbnails fungieren auf YouTube als eine Art „Mini Marketing Poster“ für Ihren Content. Suchen Sie also unbedingt ein Bild aus, das die Zuschauer dazu anregt, Ihr Video zu schauen.
Für weitere hilfreiche Informationen zur Erstellung guter Thumbnails können sie hier weiterlesen.

Tipp 4: Annotations

Hierbei handelt es sich um kleine Overlays, also eingeblendete Schaltflächen, die Sie Ihren Videos beifügen können. Dieses Feature können Sie nutzen, um beispielsweise den Subscribe-Button direkt im Video anklickbar zu machen. Außerdem eignen sie sich sehr gut als Call-to-Action-Verstärker, wenn Sie beispielsweise mit den Annotations zum liken, teilen oder kommentieren des Videos aufrufen. Mit etwas Kreativität lassen diese sich auch so in Ihr Video einflechten, dass das Gesamtbild interaktiv wirkt und die Zuschauer somit zum befolgen Ihrer Ratschläge anregt.

Tipp 5: Transkript

Am Anfang jedes erfolgreichen Videos steht ein penibel ausgearbeitetes Skript. Laden Sie davon eine Abschrift, also ein Transkript, bei YouTube hoch, wird YouTube darauf basierende Captions in Ihr Video einflechten. Diese Captions werden daraufhin von Google indexiert und verbessern dadurch die Möglichkeit von Google, zu verstehen, worum genau es Ihrem Video geht. Mit dieser Art von YouTube SEO können Sie die Rankings Ihres Videos stark verbessern.

Tipp 6: Wiedergabelisten

Das Playlist-Feature von YouTube erlaubt es Ihnen, Ihre Videos in Ihrer Abfolge zu organisieren und außerdem mehrere Videos gleichzeitig zu veröffentlichen. Die Nutzung von Wiedergabelisten kann die Zeit, die Nutzer mit dem Schauen Ihrer Videos verbringen, deutlich verlängern – das nächste Video steht nämlich bereits in den Startlöchern. Auf diese Weise können die Zuschauer sich entspannt zurücklehnen und gleich mehrere Videos ohne zusätzlichen Aufwand schauen.

Tipp 7: Organisation des Channels

Auch bei diesem Schritt der YouTube Optimierung ist es besonders wichtig, dass Sie genügend Zeit in die Anpassung Ihres YouTube-Channels investieren. Nutzen Sie jede Möglichkeit, die Ihnen geboten wird, Ihren Channel zu personalisieren und damit einzigartig zu machen. So erzielen Sie bei den Besuchern Ihres Channels den bestmöglichen Eindruck von Ihrer Marke oder Ihrem Produkt.

Für die Personalisierung Ihres Kanals haben Sie folgende Optionen:

  • Name
  • Icon
  • Beschreibung
  • Kanalbilder
  • Einfügen von Links zu Ihren Webpräsenzen (Website, Social Media Profile…)
  • Einfügen eines Channel-Trailers
  • Einteilen Ihrer Videos in Sektionen
  • Einfügen verwandter Kanäle
  • InVideo Programmierung

Wie so ein gut organisierter YouTube-Kanal aussehen kann, können Sie sich zum Beispiel hier ansehen.

Write A Comment