Marketing Video Marketing

So planen Sie Ihre Video Marketing Strategie

Pinterest LinkedIn Tumblr

Ganz gleich ob Sie neu in der Branche sind, oder bereits seit Jahren Videos für Ihre Marketingzwecke einsetzen – Nur mit einer guten Video Marketing Strategie können Sie Ihre Ziele effizient erreichen. Daher sollten Sie sich jederzeit darüber im Klaren sein, wofür genau Sie die einzelnen Videos einsetzen, was Sie damit erreichen möchten und woran Sie ihren Erfolg messen können. In diesem Artikel möchten wir etwas genauer auf die einzelnen Punkte einer erfolgreichen Video Marketing Strategie eingehen, damit Sie in Zukunft genau wissen, worauf es dabei eigentlich ankommt.

Der Plan muss nicht sonderlich kompliziert sein. Sie sollten sich dabei lediglich vor Augen halten, welche Möglichkeiten Sie haben, um die Inhalte der Videos mit den Interessen Ihres Unternehmens in Einklang zu bringen. Wir haben für Sie fünf Punkte zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie eine erfolgreiche Marketing Strategie für Ihre Videos erarbeiten können.

1. Bestimmen Sie klare Inhalte und Zielgruppen

Die ersten Schritte bei der Erarbeitung einer erfolgreichen Video Marketing Strategie sind zugleich die Wichtigsten. Sich darüber bewusst zu sein, was Sie für wen anbieten möchten, wird die Grundlage für eine erfolgreiche Kampagne bilden.

Stellen Sie sich dabei immer die folgenden drei Fragen:

  • Welche Art von Inhalten möchte Ich anbieten?
    Soll das Video ein Produkt oder eine Dienstleistung erläutern? Soll das Video
    unterhaltsam sein? Vielleicht eine Mischung aus Beidem? Hierbei sollten die
    Interessen Ihres Unternehmens und die Bedürfnisse der Zuschauer Ihr Vorgehen
    bestimmen.
  • Für wen erstelle Ich die Videos?
    Bestimmen Sie Ihre jeweilige Zielgruppe so penibel und detailliert wie möglich. Je
    besser Sie die Bedürfnisse und offenen Fragen der Zuschauer verstehen, desto
    zielgerichteter können Sie ihre Video Marketing Strategie ausrichten
  • Was sollen die Zuschauer aus Ihren Videos „mitnehmen“?
    Welchen Wert haben die Inhalte Ihrer Videos im Einzelnen für die Nutzer? Wobei
    sollen sie den Zuschauern helfen? Wenn Sie diese drei Fragen beantwortet haben, können Sie sich an den nächsten Schritt wagen:

2. Welcher Video-Typ eignet sich für Ihre Video Marketing Strategie?

Um Videos zielgerichtet für Ihr Marketing einzusetzen gibt es verschiedene Herangehensweisen. Eine gute Möglichkeit ist es, sich die Fragen und Wünsche der Zuschauer auf den Plan zu rufen und diese mit einfachen How-To-Inhalten zu beantworten. Dabei werden Sie nicht nur von verbesserten SEO-Aspekten profitieren, sondern auch davon, dass Sie auf den jeweiligen Gebieten zu einem Go-To-Experten werden. Das heißt, dass Ihre Zuschauer sich an Sie als hilfreiche Anlaufstelle bei Detailfragen erinnern werden.

Weitere mögliche Video-Themen sind beispielsweise:

  • Interviews mit den Unternehmensführern
  • Thematische Walk-Throughs
  • Erklärende Produktvideos und Demos
  • Videos über die Firmengeschichte
  • Kundenrezensionen
  • Fallstudien, ähnlich einer Dokumentation

Ein gutes Beispiel für eine How-To Serie aus dem Hause Canon:

3. Wer soll Ihre Videos erstellen?

Abhängig von der Produktionsqualität, auf die Sie abzielen, und dem verfügbaren Budget, können Sie die Clips von unternehmensinternen Videographen oder einem eingespielten Team von Marketingspezialisten in Ihrer Firma erarbeiten lassen.
Außerdem bietet sich die Möglichkeit, die Arbeiten an den Videos an beispielsweise eine spezialisierte Agentur auszulagern. Überprüfen Sie also Ihre Ressourcen und Mittel und entscheiden Sie, ob die Filme intern und günstig, oder extern und kostenaufwändiger erstellt werden sollen.

Natürlich ist es nicht immer leicht, die notwendigen Fachkräfte für die professionelle Umsetzung Ihrer Video Marketing Strategie zu finden. Um dennoch schnell und einfach Ihr Ziel zu erreichen, gibt es die Plattform von BAVOKO. Hier können Sie kostenlos und mit wenigen Klicks Ihr Filmprojekt ausschreiben, passende Freelancer und Agenturen vergleichen und Ihre Favoriten direkt buchen.

Unabhängig davon, welche der Umsetzungsmethoden Sie für Ihre Video Marketing Strategie auswählen, müssen Sie die Aufgaben klar verteilen. Wer schreibt das Script? Wer erstellt ein kreatives Konzept? Wer organisiert die Logistik für die Dreharbeiten? Wer verbreitet das Video, sobald es fertig ist? Auch wenn Feedback und Kritik von Außenstehenden schon während des Erstellungsprozesses wichtig und hilfreich sein können, seien Sie sich jederzeit darüber bewusst, dass zu viele Köche den sprichwörtlichen Brei verderben.

4. Wo soll das fertige Video platziert werden?

Ungeachtet des Inhalts, ist die richtige Platzierung des Videos in den richtigen Kanälen ein essenziell wichtiger Schritt, der auch penible geplant werden sollte.

Wer Videos ins Netz stellen möchte, denkt direkt an YouTube. Natürlich stellt YouTube eine hervorragende und auch unglaublich wichtige Plattform für die Verbreitung Ihrer Videos dar, jedoch ist sie lange nicht die einzige, die Ihre Beachtung verdient! Um mit Ihrer Video Marketing Strategie hohe Conversion-Rates zu erzielen reicht es also nicht aus, die eigene Webseite in der SEO-optimierten Videobeschreibung von YouTube zu verlinken. Das Zauberwort heißt Social Media. Über die sozialen Medien, die einschlägigsten und größten sind Facebook und Twitter, können Sie Ihre Zielgruppe nämlich punktgenau auswählen und anschließend mit Ihrem Video Content bedienen. Dadurch gelangen viel mehr Zuschauer an Ihre Inhalte, die sich wirklich dafür interessieren und anschließend auch viel wahrscheinlicher mit dem Content interagieren.
Sie sollten außerdem auch auf Ihrer eigenen Webpräsenz einen Bereich etablieren, durch den sich Interessierte Nutzer „durchklicken“ und detailliert informieren können. Dadurch können Sie eine erheblich höhere Identifikation mit Ihrer Marke und/oder Firma erzielen. Je mehr Videos sie auf ihrer eigenen Webseite anbieten, desto mehr nähern Sie sich auch an die sogenannte „YouTube-Experience“ an. Das wird den Besuchern ihrer Seite gefallen!

5. Wie Sie den Erfolg Ihrer Video Marketing Strategie messen können

Ist der Clip erstellt und im Netz verfügbar, wird es für Sie wichtig, eine detaillierte Bewertung vorzunehmen. Werten Sie also die KPIs (Key Performance Indicator) aus und analysieren Sie Ihre Videos, um die Rentabilität der Investition in das Medium einzuschätzen. Auch wenn das kompliziert klingt, lassen sich Videos leichter analysieren, als Sie vielleicht glauben. Dadurch, dass Videos immer im Zusammenhang mit einem beliebigen Video-Player stehen, lassen sich die Analytics-relevanten Daten durch eben diese Player leicht auslesen.

Folgende Messungen sollten Sie dabei auf jeden Fall vornehmen:

  • Aufmerksamkeitsspanne und Drop-Off-Rate
    Das Ziel sollte es sein, dass durchschnittlich mehr als 60% der Zuschauer das
    Video zu Ende schauen. Erreichen Sie diesen Wert?
  • Click-Through-Rate
    Erzielen Inhalte mit implementierten Videos eine höhere Besucherzahl als Inhalte
    ohne Videos?
  • Conversion-Rate
    In wie weit hat sich die Conversion-Rate Ihrer Webseite seit dem Implementieren
    der Videos verändert?

Wie genau Sie Ihre Video-Analytics vornehmen können, welche Einflüsse das auf Ihre Video Marketing Strategie haben kann und worauf Sie im Detail achten sollten, können Sie hier nachlesen.

Fazit: Die Planung bringt Ihre Video Marketing Strategie auf Erfolgskurs!

Eine gute Video Marketing Strategie ist es wert, detailliert geplant zu werden. Denn sie bewahrt Sie davor, ziellose Inhalte zu erstellen und damit Ressourcen zu verschwenden. Wenn Sie sich an die hier genannten Ratschläge halten, kann auch Ihre Video-Kampagne ein Erfolg werden!

Write A Comment